Lippische Altbau-Sanierungstage 2017

Fachaustellung mit begleitendem Vortragsprogramm

Samstag, 2. September und Sonntag, 3. September 2017 von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr

 

in der Detmolder Stadthalle, Schloßplatz 7

 


 

Fachvorträge

 

Samstag, 2. September 2017

 

11:00 Uhr

Raum 1 

Obergeschoss

Über Schimmel spricht man nicht
Lufthygiene im Altbau mit Fensterlüftung, Einzellüftern oder Komfortlüftung.
Referent: Klaus Michael, NEI Detmold

Raum 2 

Untergeschoss

Moderne Heizungssysteme
Gas, Öl, Holz, Wärmepumpe, BHKW, Solar, PV-Anlagen und Stromspeicher, Elektromobilität & Konzepte.
Referent: Johannes Kubiak, Elektro-Solar-Kubiak, Detmold

 


12:30 Uhr

Raum 1

Obergeschoss

Mechanische Sicherungen an Fenstern und Türen
Möglichkeiten zur Verbesserungen des Einbruchschutzes. Vortrag des Netzwerkes „Zuhause sicher“.
Referent: Dipl.-Ing. Thomas Köster, R. u. W. Köster GmbH, Bad Salzuflen

Raum 2 

Untergeschoss

Wärmedämmung von Decken unter kalten Dachböden
Anwendungsfälle für Holzbalken- und Betondecken.
Referent: Dipl.-Ing. Architekt Werner Landgraf, NEI, Detmold

 


14.00 Uhr

Raum 1

Obergeschoss

Wärme geht nach oben verloren
Dachsanierung von innen oder außen.
Referent: Klaus Michael, NEI Detmold

Raum 2 

Untergeschoss

Möglichkeiten und Vorteile der Einblasdämmung
Konventionelle Dämmstoffe stoßen bei der Anwendung häufig an ihre Grenzen. Die Möglichkeiten der Einblasdämmstoffe sind vielfältig.
Referent: Roger Heitmann, Heitmann Dämmtechnik, Detmold

 


15:30 Uhr

Raum 1

Obergeschoss 

Wärmedämmung kalter Hohlwände und von Luftschichtmauerwerk
Anwendungsfälle für Einblasdämmung in Bestandsgebäuden.
Referent: Dipl.-Ing. Architekt Werner Landgraf, NEI, Detmold

Raum 2 

Untergeschoss

Neue Heizungen – weniger Verluste
Nutzen effizienter Heizkessel, Pumpen, Solaranlagen und Fernwärme im Altbau.
Referent: Stephan Bugert, Stadtwerke Detmold 

 

Sonntag, 3. September 2017 

 

11:00 Uhr

Raum 1

Obergeschoss

Türen- und Fenstersanierung im Altbau
Qualitätsunterschiede von Rahmen, Gläsern und Dichtungen.
Referent: Klaus Michael, Niedrig-Energie-Institut, Detmold

Raum 2 

Untergeschoss

 Altbausanierung effizient finanzieren
"Sie planen eine Modernisierung an Ihrem Objekt? Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Maßnahmen unter anderem mit Förderungen der KFW möglichst effizient verwirklichen können"
Referent: Sebastian Büker, Sparkasse Paderborn-Detmold

  

12:30 Uhr

Raum 1

Obergeschoss

Wer macht was bei der Sanierung
Welche Zuständigkeiten und Fähigkeiten haben die Partner, die an einem Sanierungsvorhaben beteiligt sind – vom Hauskauf über die Sanierung bis zum Einzug?
Referentin: Dipl.-Ing. Gudrun Heitmann, heitmann Gebäude + Energie, Detmol

Raum 2 

Untergeschoss

Besonderheiten der Innendämmung
und warum es nicht ohne die Vorort-Untersuchung geht.

Referent: Dipl.-Ing. Heinrich Adriaans, Ingenieurges. für Bauwesen mbH, Lage

  

14.00 Uhr

Raum 1

Obergeschoss

Warme Decke gegen kalte Füße
Dämmung von Kellerdecken.
Referent: Dipl.-Ing. Architekt Werner Landgraf, Niedrig-Energie-Institut, Detmold 

Raum 2 

Untergeschoss

Dämmung von Altbauten
Wieviel Dämmung ist ökologisch und ökonomisch sinnvoll?
Referent: Dipl.-Ing. Niels Döring, xtraplan, Detmold 

 


15:30 Uhr

Raum 1

Obergeschoss

Wie viel spart man durch Altbau-Sanierung?
Entwicklung des Heizenergieverbrauchs am Beispiel von zwei sanierten Häusern in Detmold.
Referent: Klaus Michael, Niedrig-Energie-Institut, Detmold

Raum 2

Untergeschoss

Dachfenster und Dachbodentreppen
Alles über Planung, Energieeinsparung, Lüftungslösungen, Zubehör, Fördermittel und das fachgerechte Anschließen an vorhandene Dämmsysteme.
Referenten: Jens Eickmeyer & Thomas Potthast, Dächer von Hunold, Detmold 

Ausstellungsflyer mit Vortragsprogramm als Download (pdf) >>>

 

 

 


Organisation: Niedrig-Energie-Institut, 32756 Detmold, Sachsenstr. 27 

in Zusammenarbeit mit den unten genannten Partnern:

Niedrig Energie Institut

Detmolder Energieberatung

Kreishandwerkerschaft Paderborn/Lippe

der Beauftragte für Umweltfragen

 

 

Niedrig-Energie-Institut
info@nei-dt.de