Vorträge und Besichtigungen

(Hinweis: Veränderungen und kurzfristig angesetzte Veranstaltungen möglich)

 


 

Samstag, 2. September 2017, 10.00-17.00 Uhr
Sonntag, 3. September 2017, 10.00-17.00 Uhr

Fachausstellung

Sie finden das Heizen Ihres Hauses zu teuer? 
Stehen Renovierungen bevor?

Dann informieren Sie sich an den Lippischen Altbau-Sanierungstagen in der Detmolder Stadthalle über alle Themen der Altbausanierung. Handwerker und Produktanbieter, Energieberater, Planer und Banken stellen dort zwei Tage lang ihre Leistungen und Produkte vor. Die Ausstellung mit Vortragsprogramm bietet für Ihre Fragen rund um die Altbausanierung hilfreiche Antworten und
Informationen. >>>

Ort:Stadthalle, Schlossplatz 7, Detmold
Eintritt:frei

 

 Niedrig-Energie-Institut

Montag, 4. Septempber 2017, 19.00 Uhr

Vortrag

Automatische Frischluft statt Muff und Schimmel

Ersticken tut zwar kaum jemand, aber Müdigkeit,Krankheiten und Schimmel hängen in Alt- und Neubauten oft mit zu schlechter Luft zusammen. Da wir Feuchte, CO2 und andere Luftschadstoffe nicht riechen können, hilft guter Wille beim Lüften nur begrenzt. Sicher für gute Luft sorgen Lüftungsanlagen, die wohldosiert frische Luft in die Wohnräume einblasen, verbrauchte Luft aus Küche, Bad und Klo absaugen und dabei sogar deren Wärme zurück gewinnen. Wie solche Anlagen für einzelne Räume, Wohnungen oder Häuser konfi gurierbar oder nachrüstbar sind, wird erläutert.

Referent:Klaus Michael, Niedrig-Energie-Institut, Detmold
Ort:Volkshochschule, Vortragsraum, Krumme Str. 20, Detmold
Eintritt:5,- € (Abendkasse)
 

 

Mittwoch, 6. Septempber 2017, 19.00 Uhr

Vortrag 

Innendämmung - wenn's außen nicht geht

Durch ungedämmte Außenwände von Häusern vor Baujahr 1972 geht viel Wärme verloren und innenseitig sind sie unkomfortabel kühl. Wenn Außendämmung nicht möglich oder gewünscht ist, kann Innendämmung helfen. Die Referenten Jörg Meyer und Gudrun Heitmann zeigen an diesem Vortragsabend, welche Systeme es dafür gibt und zu welchen Wandbauarten sie passen. Fördermöglichkeiten und Einspareffekte werden erläutert.

Referenten:Gudrun Heitmann, heitmann Gebäude + Energie, Detmold
Jörg Meyer, Fa. conluto, Blomberg-Istrup
Ort:Volkshochschule, Vortragsraum, Krumme Str. 20, Detmold
Eintritt:5,- € (Abendkasse)
 

 

Donnerstag, 7. Septempber 2017, 19.00 Uhr

Diskussionsabend 

Außenwanddämmung

Das Thema Außenwanddämmung ging durch alle Medien: Äußerungen wie: "Lass das bloß sein! - Das bringt es doch nicht! - Das ist brandgefährlich! - Nachher schimmelt es!" stehen seitdem im Raum. Was davon ist wahr? Möglichkeiten, Notwendigkeiten und Alternativen werden miteinander diskutiert. Es lohnt sich, einen Abend lang das Schwarz-Weiß der derzeitigen Diskussion durch Wissen mit Zwischentönen zu füllen.

Referentin:Gudrun Heitmann, heitmann Gebäude + Energie, Detmold
Moderation:Heike Scharping, Stadt Detmold
Ort:Volkshochschule, Vortragsraum, Krumme Str. 20, Detmold
Eintritt:5,- € (Abendkasse)
 

 

Samstag, 9. September 2017, 10.00 - 17.00 Uhr

Tag des offenen Altbaus

Erfolgreich sanierte Objekte öffnen Ihre Türen. Ob Denkmal, Siedlungshaus oder Bungalow: diese gebauten Beispiele belegen, dass Energie sparende Maßnahmen überall möglich sind. Sie sind herzlich eingeladen, sich bei Bauherren, Planern und ausführenden Handwerkern über Aufwand, Effekte und Kosten der jeweiligen Sanierung zu informieren. >>>

 

Niedrig-Energie-Institut

 

Montag, 11. Septempber 2017, 19.00 Uhr

Vortrag

Wenn Neubau, dann Passivhaus

Wer neu baut, trifft Entscheidungen, die mehr als 50 Jahre lang nachwirken: auf die Strom- und Heizkosten, auf den Dreck, der zum Schornstein heraus kommt und auf den thermischen Komfort im Inneren. Bei der energetischen Qualität hat der Bauherr die Wahl zwischen den gesetzlichen Mindestanforderungen KfW 55, KfW 40 und Passivhaus. Wo die Unterschiede liegen und wie man das beste Niveau des Passivhauses erreichen kann, erläutert als Referent Klaus Michael, der schon mehr als 300 extrem sparsame Häuser planerisch und beim Bau begleitet hat.

Referent:Klaus Michael, Niedrig-Energie-Institut, Detmold
Ort:Volkshochschule, Vortragsraum, Krumme Str. 20, Detmold
Eintritt:5,- € (Abendkasse)
 

 

Dienstag, 12. Septempber 2017, 18.00 Uhr

Exkursion 

zum Blockheizkraftwerk "Nord"

Fernwärme wird in Detmold mithilfe modernster Technik erzeugt. Ein wichtiger Bestandteil sind hocheffi ziente Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen, in denen mit Erdgas gleichzeitig Wärme und Strom produziert wird. Das BHKW "Nord" der Stadtwerke Detmold ist das jüngste und leistungsstärkste BHKW, für das eigens ein neues Gebäude erforderlich wurde. Interessierte Bürger können sich über die beeindruckenden Leistungsdaten informieren und erhalten zudem Einblicke in die Fernwärme-Technik der Stadtwerke.

Dauer:ca. 1 Std.
Ort:Georgstr. 10, Zufahrt Baubetriebshof, Detmold
Eintritt:frei, max. 15 Teilnehmer (um Voranmeldung wird gebeten: 05231/607-140)
 

 

Donnerstag, 14. Februar 2016, 19.00 Uhr

Vortrag

Energiesparen ohne Komfortverlust

In Kooperation mit der Verbraucherzentrale NRW und dem Kreis Lippe lädt die Lippische Landeskirche zur Veranstaltung "Energie sparen ohne Komfortverlust" ein. Es werden einfache Tipps für Laien und Fortgeschrittene gegeben, um mit geringem Aufwand Energiekosten einzusparen. An praktischen Beispielen wird erläutert, wie dies durch richtiges Heizen und Lüften
und dem eigenen Nutzerverhalten gelingt und man trotzdem in einem gesunden Wohnklima leben kann - preiswert und komfortabel.

Referenten:Markus Herbst, Kreis Lippe
Matthias Ansbach, Verbraucherzentrale NRW
Ort:Lippisches Landeskirchenamt, Leopoldstr. 27, Detmold
Eintritt:frei (um Voranmeldung wird gebeten: umwelt@lippische-landeskirche.de

 

 

in Kooperation mit der Verbraucherzentrale NRW

 


Organisation: Niedrig-Energie-Institut, 32756 Detmold, Sachsenstr. 27 

in Zusammenarbeit mit

Niedrig-Energie-Institut

Detmolder Energieberatung

Kreishandwerkerschaft Paderborn/Lippe

der Beauftragte für Umweltfragen

 

Niedrig-Energie-Institut
info@nei-dt.de